zum Inhalt springen

Geschichte des Instituts für Digital Humanities

Das Institut für Digital Humanities wurde am 19. Juli 2017 von der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln gegründet und bündelt die beiden Lehrstühle für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung und für Sprachliche Informationsverarbeitung sowie die Junior-Professur für Digital Humanities in einem gemeinsamen Institut.  

 

Vorstand

Prof. Dr. Andreas Witt (Sprachliche Informationsverarbeitung; geschäftsführender Direktor)

Prof. Dr. Øyvind Eide (Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung; stellvertretender geschäftsführender Direktor)

Jun. Prof. Dr. Brigitte Mathiak (Sprachliche Informationsverarbeitung)