zum Inhalt springen

Achäogaming

Konzepte von Vergangenheit in Computer- und Videospielen

 

In dem Seminar werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Spiele mit (prä)historischen Inhalten spielen, analysieren und ihre Ergebnisse präsentieren. Im Rahmen der Studienleistung erstellt jede Gruppe ein Let’s Play Video, das die Analyse des Spiels dokumentiert. Die Videos werden am Ende des Semesters auf Youtube veröffentlicht.

Ziel ist damit eine medien- und fachkompetente Analyse der modernen Spieleindustrie, welches sich über das in Spieler*innenkreisen bekannte Format des Let's Play Videos an die Öffentlichkeit richtet. Hiermit haben die Studentinnen und Studenten die Chance, den Einfluss des vermittelten (Vor-)Geschichtsbildes zu mediieren und kommentieren. Der Kurs richtet sich an Studierende der Bachelorstudiengänge Archäologie und Medieninformatik, die sich jeweils fachübergreifend zu zweit ein Spiel gemeinsam erarbeiten werden. Die Studierenden vertiefen damit sowohl die eigene Fachkompetenz als auch ihre Teamfähigkeit und erlangen interdisziplinäre Forschungserfahrungen. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 30 beschränkt, wobei vorgesehen ist, jeweils 15 Studierende aus beiden Instituten zuzulassen.

 

Projektverantwortliche:

Jan Wieners

Sophie Schmidt

 

Gefördert durch:

PLAN - Professionalisierung der Lehre in Akademischen Netzwerken